Nachrichten

Ältere Einträge finden Sie in unserem Nachrichtenarchiv


The Salo W. and Jeannette M. Baron Young Scholars Awards for Scholarly Excellence in Research of the Jewish Experience will be awarded to two young academic scholars from all fields of study who have completed an exceptional Master’s thesis and are currently writing a PhD dissertation, or have recently completed a PhD thesis all of which are related to the Jewish experience. The awards consist of two scholarships of up to € 7,500 each offered to two young international scholars for a research stay of three months at the University of Vienna

Deadline for application: July 31, 2024. Details

Neuer Termin - Der FID lädt Promovierende und Forschende in der PostDoc-Phase zum Regionalforum Jüdische Studien in Hamburg ein.

Die eintägige Ideenwerkstatt findet am 4. Juli 2024 am Institut für Jüdische Philosophie und Religion an der Universität Hamburg statt und richtet sich an Forschende aus der Region. Teilnehmer sind dazu aufgefordert, Ihre Erfahrungen mit bestehenden Forschungsservices und Forschungsinfrastrukturen zu teilen (dies umfasst z.B. Recherchesysteme und Datenbanken, Zugang zu Literatur- und Datenbeständen, DH tools uvm.). Die Regionalforen zielen darauf ab, gemeinsam mit Forschende gegenwärtige und zukünftige Bedarfe der Jüdischen Studien und Israel-Studien zu ermitteln und dienen u.a. auch dazu, die Services des FID weiterzuentwickeln.

Wir laden interessierte Forschende aus Hamburg und Umgebung herzlich ein, sich bis zum 24. Juni 2024 via info@jewishstudies.de für die Teilnahme anzumelden.

Weitere Informationen

Die Stadt Köln lädt vom 28. bis 31. Mai 2024 zum Festival "AUFSCHIMMERN. ZEIT FÜR JÜDISCHE KUNST IN KÖLN" ein. An verschiedenen Veranstaltungsorten in der Stadt erwartet die Besucher ein vielfältiges Programm mit Literatur, Kabarett, Film, Musik, Tanz und Kunst. Weitere Infomrationen und vollständiges Programm

Die Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum schreibt ein Wissenschaftliches Volontariat (TV-L: E13 - 50%) im Bereich Ausstellungen, Sammlungen und Digitales und im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, in den digital-analoge Ausstellungen zur Berliner jüdischen Geschichte und Gegenwart konzipiert und entwickelt wird.
Bewerbungsschluss: 23. Juni 2024. Mehr

Bet Tfila - Forschungsstelle für jüdische Architektur in Europa an der Technischen Universität Braunschweig schreibt für “Jüdische Kulturerbe-Studien” - eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für die Erarbeitung einer Konzeptstudie aus. (EG 13 TV-L, Teilzeit bis zu 80% möglich)

Bewerbungsschluss: 6. Juni 2024 | Mehr

Der FID lädt Promovierende und Forschende in der PostDoc-Phase zum Regionalforum Jüdische Studien in Heidelberg ein.

Die eintägige Ideenwerkstatt findet am 26. Juni 2024 an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg statt und richtet sich an Forschende aus der Region. Teilnehmer sind dazu aufgefordert, Ihre Erfahrungen mit bestehenden Forschungsservices und Forschungsinfrastrukturen zu teilen (dies umfasst z.B. Recherchesysteme und Datenbanken, Zugang zu Literatur- und Datenbeständen, DH tools uvm.). Die Regionalforen zielen darauf ab, gemeinsam mit Forschende gegenwärtige und zukünftige Bedarfe der Jüdischen Studien und Israel-Studien zu ermitteln und dienen u.a. auch dazu, die Services des FID weiterzuentwickeln.

Wir laden interessierte Forschende aus Heidelberg und Umgebung herzlich ein, sich bis zum 14. Juni 2024 via info@jewishstudies.de für die Teilnahme anzumelden.

Weitere Informationen

21. Mai 2024 Neue Testlizenzen

Registrierte Nutzer*innen unserer FID-Lizenzen können derzeit zwei Datenbanken testen:

Encyclopedia of Jewish Book Cultures

Die "Encyclopedia of Jewish Book Cultures" des Brill Verlags rückt Textualität und Materialität des Buches in den Mittelpunkt. Dabei wird die Einzigartigkeit des jüdischen Buches durch die eingehende Betrachtung seiner kulturellen und interkulturellen Kontexte herausgearbeitet. Einträge decken mehr als 2000 Jahre jüdischer Buchkulturen aus allen Teilen der Welt ab.
Die Enzyklopädie enthält einen durchsuchbaren Volltext und zahlreiche Illustrationen.

De Gruyter Portal für Jüdische Studien

Mit dem De Gruyter Portal für Jüdische Studien erhalten Sie Zugriff auf alle relevanten Datenbanken des renomierten Verlags:

Deutsch-Jüdische Geschichte

  • Archiv Bibliographia Judaica – Deutschsprachiges Judentum Online
  • Deutsch-jüdische Quellen aus Palästina / Israel
  • Klemperer Online

Religion

  • Encyclopedia of Jewish-Christian Relations Online
  • Encyclopedia of the Bible and Its Reception Online

Antisemitismus und Holocaust

  • Singerman Bibliography of Antisemitic Texts in English
  • Handbuch des Antisemitismus Online

Hier können Sie sich registrieren und anmelden

via NLI | The National Library of Israel invites senior scholars to apply for the Stewart and Lynda Resnick fellowship program during during Spring/Summer 2025.

The fellowship program is designed for scholars whose work will benefit from on-site access to the NLI special collections, in one or more of the Library’s core collection areas: Israel, Judaica, Islam and the Middle East, Humanities, and/or Israeli and Jewish music. The fellowship includes a generous stipend and a digitization allowance. Recipients of the fellowship will be in residence at the National Library of Israel for one-two months in the summer of 2025, during which they will pursue their research and give a public lecture.

The program is open to tenured professors who are not residents of Israel.

Dealine for application: June 30, 2024. Details

📣 Der Zugriff auf die FID-Lizenzen ist aufgrund einer technischen Störung derzeit nicht möglich.

Wir bemühen uns, das Problem schnellstmöglich zu beheben

The Institute for the Study of Global Antisemitism & Policy (ISGAP) invites applications for the Annual ISGAP-Oxford Summer Institute for Curriculum Development in Critical Contemporary Antisemitism Studies. The Workshop will take place from July 28 to August 9, 2024 at St. Catherine’s College, University of Oxford. Purpose of the workshop is to map, decode, and combat the current explosion of global antisemitism, contributing to the development of contemporary critical antisemitism studies as a recognized academic discipline.

For exceptional candidates, limited scholarships are available.
Space is limited - Applications are accepted on a rolling basis.

Details

Der Yiddish Summer Weimar 2024 findet vom 12. Juli bis 17. August 2024 statt und widmet sich in seinem dritten Jahr wieder dem Vergleich jiddischer und osmanischer Kulturen. Schwerpunkt wird dieses Mal auf Moldawien als historischer Region liegen. Angeboten werden 12 Workshops in jiddischer Sprache, Instrumental- und Vokalmusik, Tanz u.a. Diese werden von Künstler*innen und Wissenschaftler*innen geleitet. Daneben wird es Diskussionen, Vorträge und ein internationales Konzertprogramm geben.

Weitere Informationen finden Sie hier

Oxford Centre for Hebrew & Jewish Studies invites applications for the Oxford Biblical Hebrew Summer School 2024, that will take place online from August 27 to September 6, 2024. The school offers nine days of intensive teaching in Biblical Hebrew. Each weekday, there will be 3 hours of teaching, delivered in two separate 90-minute sessions, from 11:30-13:00 and 14.00-15.30 UK time.
Deadline for application: July 12, 2024. Details

via EAJS | Die European Association for Jewish Studies (EAJS) schreibt die zweite Runde des EAJS Small Research Grant Programme (SRGP) aus. Das Programm wird von der Rothschild Foundation Hanadiv Europe finanziert und bietet Vollmitgliedern der EAJS und Studenten Unterstützung für ihre individuelle Forschung. Finanzielle Unterstützung wird Vollmitgliedern der EAJS sowie studentischen Mitgliedern der EAJS, die an einer europäischen Hochschuleinrichtung einen Forschungsabschluss (PhD) anstreben, angeboten. Ziel des Grant Programme ist die Durchführung von Archiv- und Bibliotheksstudien sowie die Teilnahme an Konferenzen zu ihrem Forschungsgebiet zu ermöglichen.

Bewerbungsschluss: 27 Juni 2024 | Mehr (auf Englisch)

via EAJS | The École Pratique des Hautes Études, PSL-University in Paris, France, invites applications for two Doctoral scholarships in the field of Hebrew Palaeography and Manuscript Studies. The successful candidates will prepare their doctorate at the EPHE, PSL, under the supervision of Professor Judith Olszowy-Schlanger and will join the team led by her in the framework of the ERC Synergy project MiDRASH (Migrations of Textual and Scribal Traditions via Large-Scale Computational Analysis of Medieval Manuscripts in Hebrew Script).

The invited doctoral proposals on individual topics are to be within the following broader fields:
Paléographie 1: “Medieval Hebrew Liturgical Manuscripts: Between France and Germany”
Paléographie 2: “The Mishnah and its Commentaries: Codicology, Palaeography and Book History”

Deadline for application: May 30, 2024 | Details

Goethe Universität zusammen mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland, Lehr- und Forschungsforum - Erziehung nach Auschwitz und den Freunden der Universität laden herzlich zur Rinvorlersung “Diversität und Diskurs. Antisemitismus. Erinerrungskultur. Demokratie. Wie (un-)politisch ist die Universität?” ein.

Die Ringvorlesung findet vom 28. Mai bis zum 9. Juli 2024 im Hörsaalzentrum Westend, HZ 6 der Goethe Universität Frankfurt am Main statt.

Programm:

28 Mai 2024

  • Grußwort Prof. Dr. Enrico Schleiff,
    Präsident der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Funktion, Leistung, Übersetzung.
    Wissenschaft und Politik zwischen gegenseitiger
    Enttäuschung und Erwartung

    Prof. Dr. Armin Nassehi, Institut für Soziologie,
    Ludwig-Maximilians-Universität München

4 Juni 2024

  • Jenseits von Singularität und Multidirektionalität – Plurale
    Erinnerungskultur als gesellschaftliche Herausforderung

    Prof. Dr. Frederek Musall,
    Julius-Maximilians-Universität Würzburg

11 Juni 2024

  • Lassen sich Erfahrungen „teilen“, Perspektiven
    „übernehmen“?
    Über Imagination, Tribalismus und Erinnerungskultur

    Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich, Universität Tübingen

18 Juni 2024

  • Definitionen und Diversity. Antisemitismusforschung
    zwischen Politik, Polarisierung und Praxis

    Dr. Sina Arnold,
    Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin

25 Juni 2024

  • Bildung und Judenhass.
    Historische und aktuelle Perspektiven auf den Umgang
    von Universitäten mit Antisemitismus

    Dr. Sebastian Voigt,
    Institut für Zeitgeschichte München-Berlin

2 Juli 2024

  • Krieg und gesellschaftliche Krisen. Was heißt es heute,
    Politische Wissenschaft zu betreiben?

    Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Peace Research Institute
    Frankfurt / Goethe-Universität Frankfurt am Main

9 Juli 2024

  • Wie (un-)politisch ist die Universität?
    Podiumsgespräch mit

    Prof. Dr. Christian Wiese, Goethe-Universität Frankfurt a. M.,
    Prof. Dr. Mirjam Wenzel, Jüdisches Museum Frankfurt a. M.,
    Prof. Dr. Sabine Andresen, Goethe-Universität Frankfurt a. M.

Weitere Inforamtionen finden Sie hier

Der FID Jüdische Studien lädt fortgeschrittene Doktorand*innen und Postdoktorand*innen aus der Region Hamburg ein zum FID-Regionalforum Jüdische Studien am 22. Mai 2024 (10-16:30 Uhr).

Diskutieren Sie mit uns, welche Anforderungen an Forschungsservices in den Jüdischen Studien bestehen. Welche Erfahrungen haben Sie mit Services des FID Jüdischen Studien und vergleichbaren Informations- und Forschungsservices?

Das FID-Regionalforum wird in Kooperation mit dem Institut für Jüdische Philosophie und Religion an der Universität Hamburg organisiert.

Anmeldungen sind bis zum 15. Mai 2024 möglich.
Weitere Informationen finden Sie hier

Das nächste Regionalforum wird in Heidelberg am 26. Juni 2024 stattfinden. Weitere Informationen folgen

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) schreibt für 2025 Fellowships am Institut für Kulturwissenschaften für alle Karrierestufen (ab praedoc) aus. Förderung für Vorgaben, welche darauf abzielen Forschungsdesiderata im Bereich der Antisemitismusforschung in Österreich zu schließen. Bewerbungsschluss: 30. Mai 2024. Mehr

via H-Soz-Kult | Das Centrum für Jüdische Studien der Karl-Franzens-Universität Graz schreibt für das Wintersemester 2024/25 das Petra Ernst-Fellowship für Jüdische Studien aus. Das Fellowship richtet sich an Forscher*innen unterschiedlichen akademischen Alters (praedocs/ postdocs), die zu einem Thema aus den Bereichen der europäisch-jüdischen Literaturen, Kultur oder Geschichte seit der Aufklärung arbeiten. Bewerbungsschluss: 15. Juni 2024. Mehr

Zum 100. Geburtstag des in Deutschland geborenen israelischen Dichters Yehuda Amichai (1924-2000) veranstalten Würzburg liest e.V., die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Würzburg und Unterfranken e.V. und die Leonhard Frank-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Stadt Würzburg vom 11.-16. Mai 2024 Geburtstagsfeierlichkeiten mit internationaler Beteiligung. Das vollständigen Programm finden Sie auf der Webseite von Würzburg liest e.V.

The Jewish Museum in Prague – in co-operation with the Society for the History of Czechoslovak Jews and the Consulate General of the Czech Republic in New York – invites applicants to submit their topic proposals for the Bohemian National Hall Annual Lecture on the History and Culture of Jews in the Czech and Slovak Lands. The lecture will be given in English and will be connected with a stay in New York between November 18–24, 2024. Deadline: May 31, 2024. Details via the Association of European Jewish Museums

Die World Union of Jewish Studies schreibt für den Sommer 2024 Ulpan-Stipendien für BA-, MA- und PhD-Studierende sowie für Nachwuchswissenschaftler*innen der Judaistik aus. Bewerber*innen können sich für eines der Sommer-Ulpan-Programme bewerben, die von der Hebrew University of Jerusalem, Tel Aviv University International School und an der University of Haifa angeboten werden. Bewerbungsschluss: 30. April 2024. Mehr

NFDI4Memory organisiert die Veranstaltungsreihe "From Books to Bytes: The Digital Transformation in Historical Studies - Learning, Teaching, and Research in the Age of Digitization", in der Expert*innen, Forschende und Lehrenden über aktuelle Themen in Forschung und Lehre diskutieren. Die Veranstaltungsreihe findet in digitaler Form statt. Die Veranstalter planen Präsentationen entweder auf Zenodo oder auf YouTube zu veröffentlichen. Vollständiges Programm und weitere Informationen

The Hebrew Studies section of the Department of Middle Eastern Studies at the University of Cambridge invites applications for a Postdoctoral Research Associate in the field of modern reading traditions of the Hebrew Bible. The role includes the work on the compilation of a reference grammar of Biblical Hebrew. Deadline for application: May 1, 2024. Details

An der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg ist möglichst ab dem 1. Juli 2024 die Stelle eines Akademischen Mitarbeiters (m/w/d) im Fachbereich Talmud, Codices und Rabbinische Literatur (Teilzeitstelle 50 %) befristet zu besetzen. Die Dauer der Befristung richtet sich nach dem Qualifizierungsziel, eine Erstvertragslaufzeit sollte drei Jahre nicht unterschreiten. Bewerbungsschluss: 31. Mai 2024. Mehr

Wir freuen uns, Ihnen einen Test-Zugang zur Datenbank des Henrietta Szold Institute for Research in the Behavioral Sciences anbieten zu können. Die Lizenz richtet sich speziell an Forscher im Bereich Israel-Studien.

Das Henrietta Szold Institute wurde 1941 in Jerusalem gegründet und widmet sich der Bildungsforschung und den Sozialwissenschaften.

Sie haben Zugriff auf drei hebräischsprachige Datenbanken: bibliographische Informationen und Abstracts von Forschungsbeiträgen aus den Bereichen Sozialwissenschaften und Bildung, veröffentlicht von israelischen Forschenden; eine Sammlung von Rechercheinstrumenten für die empirische Forschung (z.B. Fragebögen und Skalen); sowie auf alle Bände der Zeitschrift “Megamot” sowie andere Veröffentlichungen des Henrietta Szold Institute.

Bitte beachten Sie, die Datenbanken sind ausschließlich auf Hebräisch.

Ein Zugriff auf die Datenbanken ist bis zum 20. Mai 2024 möglich.

Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

The Research Center in Digital Humanities at the Hebrew University DH@HU invites applications for a post-doctoral fellowship in digital humanities for the academic year 2024-2025. DH@HU is an interdisciplinary research institute focused on the development and application of digital and computational approaches to the study of humanistic objects. Researcher in the digital Jewish Studies are welcome to apply for this fellowship. Deadline for application: April 30, 2024. Details

The Department of Jewish History and Bible of the University of Haifa invites applications for the Wolfson Chair Doctoral Fellowship in Jewish Thought for the 2024-25 academic year. Deadline for application: May 15, 2024. Details via H-Soz-Kult

The Center for Jewish Studies at Harvard University invites for “Jewish Immigration Reconsidered”, a Symposium by this year’s Harry Starr Fellows in Judaica and Alan M. Stroock Fellows for Advanced Research in Judaica. The Symposium will take place at Harvard University on April 15, 2024, 16:30 (EDT). Details

2. April 2024 Sami Michael (1926-2024)

Am 1. April 2024 starb der israelische Autor Sami Michael. Geboren und aufgewachsen in Baghdad, wo er Mitglied der Irakischen Kommunistschen Partei war, immigrierte er nach Israel im Jahr 1949.

In seinen Werken beschäftigte sich Michael mit den Migrationserfahrungen der Juden aus arabischen Ländern. In Israel war er sozial und politisch aktiv und setzte sich für den Frieden zwischen Juden und Arabern ein.

Sein bekannteste Roman “Eine Trompete im Wadi” erschien 1987.

Dies und weitere Werke von Sami Michael finden Sie in unserem Fachkatalog

2. April 2024 Coffee Breaks April 2024

Der FID Jüdische Studien lädt Sie herzlich zu den FID-Coffee-Breaks ein, einem Angebot für Forschende in den Jüdischen Studien und Israel-Studien. In den FID-Coffee-Breaks auf Zoom bieten wir Informationen zu unseren digitalen Serviceangeboten.

Am kommenden April bieten wir zwei Termine (jeweils 30 Minuten) zu zwie verschiedenen Themen:

Am Dienstag, den 16. April um 14Uhr, steht der Fokus auf unseren FID Fachkatalog

am Mittwoch, den 24. April um 11 Uhr präsentieren wir unsere FID-Lizenzen und geben Sie auch die Möglichkeit Ihre Fragen zur Arbeit des FID zu stellen.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns an: info@jewishstudies.de

Kommen Sie einfach Vorbei

https://uni-frankfurt.zoom-x.de/j/65760951082?pwd=ZEFjWitGL01FVUxQY2hpTjMxNGpuZz09

Meeting-ID: 657 6095 1082
Password: 048707

Wir Freuen uns auf Sie!

2. April 2024 Israeli Studies Workshop

The Center for Teaching of Jewish Civilization, The Hebrew University of Jerusalem with the support of Israel Institute, Washington, DC, invites scholars and lecturers teaching about Israel in universities around the world to apply for the workshop “Israel and the Middle East”. The Workshop will take place in Jerusalem, September 15-19, 2024. Deadline for application: May 31, 2024. Details

28. März 2024 Arnold Goldberg-Preis

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Fachverbands Judaistik / Jüdische Studien / Jüdische Theologie in Deutschland e.V. wird eine herausragende Dissertation (magna oder summa cum laude) in den Fächern Judaistik / Jüdische Studien / Jüdische Theologie, die an einer deutschen Hochschule eingereicht wurde, mit dem Arnold Goldberg-Preis in Höhe von 1.000 Euro ausgezeichnet. Eine Dissertation kann für den Arnold Goldberg-Preis entweder von dem_der Promovierten oder von dem_der Erstbetreuer*in vorgeschlagen werden. Die vorschlagende Person muss Verbandsmitglied sein. Bewerbungsfrist: 31. Mai 2024. Mehr

The organizing committee of the 29th Annual Jewish American and Holocaust Literature (JAHLit) Symposium welcomes individual and panel proposals that address the subjects of Jewish, Jewish-American, Holocaust literature and culture. Especially topics in critical and theoretical approaches to Jewish literature and film are invitied. They could include: new voices in Jewish American literature, transnational Jewish literature, Jewish literature of the Americas, Holocaust literature, the Holocaust in film and television, new media including graphic novels and digital media. The Symposion will take place in October 27-29, 2024 in Miami Beach. Deadline for submission of proposals: July 31, 2024. DETAILS

The École Pratique des Hautes Études, PSL-University in Paris, France, is hiring one postdoctoral research associate in Hebrew Palaeography, to work in the project Hebrew Manuscripts in the Digital Age. The successful position holder will be responsible for annotating palaeographical samples of Medieval Hebrew manuscripts for the online Hebrew Palaeography Album (HebrewPal). Deadline for application: May 30, 2024. DETAILS VIA EAJS

Die Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit einer Befristung auf 2 Jahre eine*n Referent*in für Fundraising und Sponsoring, Freundeskreis und Pressearbeit („Funds and Friends“), unter anderem für die Planung, Koordination, Organisation und Evaluation neuer Fundraising-Maßnahmen. Bewerbungsschluss: 14. April 2024. MEHR

The Faculty of Theology at the University of Oslo invites applications for a tenured position as Associate Professor in Hebrew Bible with a focus on its reception in settings of inter-cultural and inter-religious encounters. Deadline for application: April 28, 2024. DETAILS

The Azrieli Foundation invites applications for the Azrieli International Postdoctoral Fellowship for Research at Israeli Universities in STEM, Humanities, and Social Sciences, for cadidates in all countries except Israel. Deadline for application: May 9, 2024. DETAILS

An der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien ist eine Universitätsprofessur für Judaistik mit einem Schwerpunkt auf Quellen- und Kulturgeschichte zu besetzen. Ein besonderer Fokus dieser Professur liegt auf der jüdischen Quellen- und Kulturgeschichte, in deren Rahmen die rabbinische Periode (70 bis 1000 n. d. Z.) von zentraler Bedeutung ist. Bewerbungsschluss: 15. April 2024. MEHR

14. März 2024 CON | AJS Conference

The Association for Jewish Studies invites applications for the 56th AJS conference. For detailed information about types of sessions, subject area divisions and the submission process see the Call for Papers. The Conference will take place online on December 15-19, 2024 online. Deadline: May 2, 2024. DETAILS

Paideia – The European Institute for Jewish Studies in Sweden invites applications for a One-Year Jewish Studies Program, dedicated to the study and interdisciplinary interpretation of the textual sources that have served as the wellsprings of Jewish civilization. Deadline for applications: April 14, 2024. DETAILS

International Conference on Jews in Krakow: History and Culture in Kraków in September 23-25, 2024, organizers are interested in case studies and micro-historical studies, as well as broader syntheses and particularly encourages papers dealing with methodological questions. Deadline for proposals: April 15, 2024. MEHR VIA JEWISH HERITAGE EUROPE

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Leiter*in (w/m/d) für den Bereich Bildung & Vermittlung. Der_m Leiter_in obliegt u.a. die Entwicklung strategischer Ziele und neuer Vermittlungsangebote; die Konzeption, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Geistes- oder Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt in den Bildungswissenschaften. Die Bezahlung erfolgt nach EGr. 13 TVöD. Vollzeit/Teilzeit möglich. Bewerbungsschluss: 12. April 2024. MEHR

The Jacob Robinson Institute for the History of Individual and Collective Rights at the Hebrew University of Jerusalem invites applications for visiting PhD Fellowships 2024/2025. Applications will be accepted from candidates from any discipline from non-Israeli universities who work on topics relevant to the Institute’s research interests, such as Modern Jewish and non-Jewish minority politics, Israel’s statehood, sovereignty, and its relationship with the Jewish and Israeli diaspora, and Forced displacement, history of human rights and humanitarianism. Deadline for application: April 5, 2024. DETAILS

The Taube Department of Jewish Studies, University of Wrocław, Poland invites applications for an Assistant Professor in the field of history/literary or cultural studies in the project “Discourses on Body in Jewish Culture in the Polish Lands between 1880-1939”. PhD in Humanities in history, literary studies or cultural studies is required, with reading skills in Yiddish, Hebrew, German, Polish and Russian. Deadline for application. March 22, 2024. DETAILS

Nun ist es endlich soweit: Unser neues Portal ist online!

Wir haben unser Portal in den letzten Monaten auf eine neue technische Basis gestellt und das Design erneuert. Weiterhin finden Sie hier die neuesten Stellenangebote, Ausschreibungen und Hinweise auf Veranstaltungen sowie Informationen über neue Projekte. Das Portal bietet zudem weitere Fachinformationen und Einblick in unsere verschiedenen Services.

Im FID-Portal finden Sie wie gewohnt unseren Fachkatalogund den Zugang zu unseren FID-Lizenzen.

Die Arbeit an einem Portal ist eigentlich nie abgeschlossen, wir werden Inhalt und Funktionalität kontinuierlich erweitern. Schauen Sie gerne regelmäßig vorbei. 

Wir freuen uns jederzeit über Anregungen und Fragen. Schreiben Sie uns via info@jewishstudies.deoder nutzen Sie das Kontaktformular.

Die neue Ausgabe unseres Newsletters ist erschienen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter hier

The Centre for the Study of Manuscript Cultures (CSMC) at Universität Hamburg inivites MA students, doctoral researchers, Postdocs and external participants to apply for the summer school on Hebrew Codicology, that will take place in Hamburg on July 15-19, 2024. Deadline for application: March 31, 2024. Details

The Herder Institute for Historical Research on East Central Europe – Institute of the Leibniz Association invites abstracts for the international conference “Thinking Beyond the ‘Soviet Jewry’ Narrative. Localism, Diversity, and Subjective Experiences of Jews in the Soviet Republics under Late Socialism”. The conference will take place in Marburg, Germany in October 9-10, 2024. Details

The Haifa Center for German and European Studies at the University of Haifa is offering a doctoral scholarship of €20,000 per year (€1,600 per month) for a period of three years, totaling €60,000, starting in October 2024. The funds are provided by the German partner cities (Bremen, Düsseldorf, Erfurt, Mainz and Mannheim) of the City of Haifa as a contribution to the Archive of German-Speaking Jewry in Israel (Yekkes). The scholarship is dedicated to the research on “German-speaking Jewry in Israel". Deadline for applications: March 31, 2024. Details

The Hochschule für Jüdische Studien / University for Jewish Studies Heidelberg (HfJS) seeks to appoint a visiting professor to the Lilli and Michael Sommerfreund Chair in Jewish Studies for the academic term 1 October 2024 - 30 September 2025. The compensation corresponds to
W2 level. Deadline: April 19, 2024. Details

der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU München ist zum Wintersemester 2024/25 befristet bis zum Sommersemester 2028 (31.08.2028) eine Vertretungsprofessur (W3, 100%) für Jüdische Geschichte und Kultur zu besetzen. Schwerpunkt von Forschung und Lehre ist die jüdische Geschichte der Neuzeit. Grundlegende Kenntnisse der hebräischen Sprache werden vorausgesetzt. Bewerbungsschluss: 31. März 2024. mehr

#CfA Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Volkswagen Stiftung und das  fördert Kooperationsprojekte in den Geistes- und Sozialwissenschaften zwischen Forschenden aus Niedersachsen und Israel. Bewerbungsschluss: 31. Mai 2024. Details

Im Institut für Judaistik der Universität Bern ist ab dem 1. August 2024 eine auf vier Jahre befristete Assistenz- und Doktoratsstelle (100%) zu besetzen. Hauptaufgabe ist die Entwicklung und Durchführung eines Dissertationsprojekts. Bewrbungsfrist: 29. Februar 2024. Mehr